Die Praxis des abwegigen Denkens

Zuletzt war es mal wieder Thema, wie sehr der gleichsam offizielle Literaturbetrieb die im Internet ausgestellte Literatur mißachtet, übersieht und totschweigt. Doch was soll er machen, der Betrieb, denn er hat etwas zu tun mit einer verkäuflichen Ware, mit Geldverdienen und mit allerlei Ehrgeiz und Eitelkeiten. Da gibt es eben Dinge, die gehen gar nicht! Nun zu etwas ganz anderem: die technische Entwicklung der letzten 150 Jahre hat den meisten Tieren bzw. Tierarten sicherlich geschadet, man denke da nur an die Millionen von Tieren, die Jahr für Jahr in riesigen Schlachthöfen gequält und hingerichtet werden, ohne daß das die meisten Menschen auch nur juckt. Das einzige Tier, dem diese ganze Entwicklung nicht geschadet hat, ist das Pferd. Vielleicht wird es der Literatur im Netz irgendwann ganz ähnlich ergehen. Wir werden sehen.

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.