Monatsarchive: April 2017

„Ein Künstler ist nicht beschränkt. Ein Künstler ist grenzenlos.“

Die alarmierenden Meldungen, dass da draußen kaum ein anspruchsvolles Lesepublikum übrig sei und es zudem auch noch in naher Zukunft ganz aussterben werde, sind grad in Mode in den Zeitungen. Leider aber scheinen sie die Wahrheit zu beleuchten. (Ich merkte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für „Ein Künstler ist nicht beschränkt. Ein Künstler ist grenzenlos.“

Mal zwischendurch was anderes, und zwar aus dem Bereich des Elitarismus und der Irrelevanz

Der Schriftsteller Felix Philipp Ingold hat in der Neuen Zürcher Zeitung etwas zum Besten gegeben, über das ich auch lange schon nachgedacht, es mangels Fleißes aber nicht verschriftlicht habe. Warum auch, dachte ich immer wieder, interessiert ja doch keine Sau. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Mal zwischendurch was anderes, und zwar aus dem Bereich des Elitarismus und der Irrelevanz

Ankündigung: sukzessive Online-Veröffentlichung meines Romans „Ankerlichten“

Anlässlich meines zweiten Aufenthaltsstipendiums im Künstlerdorf Schöppingen, der erste Aufenthalt dort fand 2010 statt, präsentiere ich meinen damals begonnenen und inzwischen fertiggestellten Roman Ankerlichten oder: Des Herrn Daubenfußes Rache aus meinem Nachlass zu Lebzeiten heraus online auf dieser meiner Website. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Ankündigung: sukzessive Online-Veröffentlichung meines Romans „Ankerlichten“