Monatsarchive: Oktober 2019

Der Fall Peter Handke oder wie ich ohne alle Recherche schon immer eine ganz klare Meinung hatte zu der Frage, ob man die Person des Künstlers von seinem Werk trennen könne oder sogar müsse

Man erinnere sich an das antisemitische und sprachlich überaus schlechte Gedicht „Was gesagt werden muss“, das Günter Grass einstens verbrochen hat. Den Nobelpreis für Literatur hatte er da schon. Aberkannt wird einem der Preis nicht, da kann man machen, was … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Schreib einen Kommentar

Rahm oder: Das Wort „Künstlerexistenz“ ist ein Widerspruch in sich, und zwar par excellence

Ein Künstler existiert nicht, er hat weder Dasein noch Wirklichkeit, ja nicht einmal die Freiheit, die ihn sonst doch in jeder Hinsicht ausmacht, auskleidet und wohlig oder schaurig umspült, sich der Welt gegenüber als existent zu erklären. Allein sein Schaffen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Schreib einen Kommentar