Monatsarchive: September 2013

140.832 Wörter

Falls das jemanden interessiert: ich werd noch verrückt! Und zwar durchaus nicht vor lauter Glück, sondern vor Ungeduld. Kennen Sie das – da arbeiten Sie gut vier Jahre lang intensiv an einem Roman, es werden knapp 500 Seiten, und Sie können … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für 140.832 Wörter

Sondermüll

Es wird Zeit, sich mal Gedanken zum Sondermüll zu machen. Also nicht zu dem ekligen Zeug selbst, sondern zum Begriff, oder nein, zum Begreifen des Begriffs. Was macht den Müll so sonder? Nun, er ist besonders gefährlich, muß besonders behandelt werden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

In Fühlung gehen

Kann man sich eigentlich überall gleich fremd fühlen? Die Antwort ist einfach, denn das kommt ganz und gar auf einen selbst an. Der Ort ist dabei zweitrangig. Außerdem ist es ja durchaus nicht ausgemacht, daß das Sich-fremd-Fühlen allein als negativ empfunden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 1 Kommentar

„Dein Stück Berlin!“

Werbeschildchen an Häusern, man soll doch eine Eigentumswohnung kaufen! „Dein Stück Berlin!“, das steht da drauf. Es geht nicht mehr darum, einen eigenen Lebensentwurf zu haben, nee, man will sein Stück abhaben, es kaufen, es sicher haben, haben, haben, und sich das Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für „Dein Stück Berlin!“

Trennungsgedankenspiele

Nachts liege ich manchmal lange wach und vollziehe die Trennungen – meine Bücherwand im Blick, die über mich wacht und ich über sie. Schemenhaft erkenne ich all die Werke, die dort stehen, die mir sehr wichtigen und die wichtigen. Hätte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

Schmuseungeheuer

Nichtautor:inn:en machen sich ja keine Vorstellung davon, wie nah verwandt das Schreiben mit den meisten anderen Tätigkeiten ist. Feilen, Fuckeln, Einpassen, Umstellen, Bögenschlagen und so weiter gehört zum Schreiben einfach wesentlich dazu, denn es ist zunächst einmal ein Handwerk. Aus einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Schmuseungeheuer

Dinge, die die Welt nicht braucht!

Die Zeiten scheinen härter zu werden, denn eben diesen Spruch, „Dinge, die die Welt nicht braucht“, gerne noch mit einem „also“ davor, höre ich in letzter Zeit öfter. Ist dann aber nicht auf die Massentierhaltung bezogen oder auf die Herstellung von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Dinge, die die Welt nicht braucht!

Privatsphäre? Einen dicken Strich durch!

PRIVATSPHÄRE wird fortan so geschrieben, liebe Schulkinder! Durchgestrichen! Weil es sie nicht mehr gibt  – deswegen! Das ist für euch natürlich nichts Neues, denn die Eltern und auch andere Erwachsene gucken ja schließlich dauernd, was ihr so macht. Dauuuuernd! Das Gute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

Liebe Untertanen und Untertaninnen!

Eure Bräsigkeit ist in der Mehrheit, das hat die Bundestagswahl bestätigt. Schwärze liegt über Deutschland. Glückwunsch. Wenigstens ist der Weg in die allgemeine Katastrophe nun ein wahldemokratischer, und klar, mit einem Matrosenaufstand war ja auch wirklich nicht zu rechnen. Sieht man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

Die „Du-bist-scheiße-Kategorie“ und andere Rausschmeißereien

Ehrlich gesagt, habe ich felsenfeste Überzeugungen, seit ewigen Zeiten, von denen ich nicht abrücke. Und die sind durchaus kein Geheimnis. Mein Angebot an die Welt ist aber, über vieles nicht unaufgefordert zu sprechen. Allerdings: ich provoziere durch meine pure Anwesenheit, immer. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare