Monatsarchive: November 2012

Schräge Ebene

Mit diesem Land geht es bergab – man merkt es an Kleinigkeiten. Folgendes begab sich: die Oma meiner Ex-Freundin schreibt mir einen Brief, ob ich sie nicht mal im berlinnahen Brandenburgischen besuchen will. Sie schreibt meine Adresse drauf, den Absender, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Schräge Ebene

Nur wenn ich lachen muß, tut es noch weh

Fehler, die keine sind, müssen trotzdem begangen werden, das wird mir immer klarer, denn sonst läge man ja nur noch pofend aufem Sofa und würd‘ am Ende da noch durchfaulen. Will man ja nich‘, oder! Allerdings, und das ist eine elementare … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 1 Kommentar

Typoskriptbearbeitung des ROMANs IV

Während der arme ANH drüben an seinem Buchhaltungsmist sitzen muß, darf ich heute immerhin an meinem Roman weiterarbeiten. Meinen uralten Rechner werde ich dafür abschalten und meinen mittelalten Kopf einschalten müssen. Ich bin auf Seite 90, habe also erst ungefähr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Typoskriptbearbeitung des ROMANs IV

Fratzenhaftigkeit

Was so alles in (m)einer Bücherwand steckt an Schrift gewordenem Grauen und Elend! Und dabei habe ich durchaus nicht jedes Buch behalten, das ich mal kaufte und las, sondern immer Bücher auch verschenkt oder verscherbelt und sogar ein paar in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

Sonne, Mond & Sterne

Gestern Abend hing der Mond wie eine Laterne zwischen den Häusern. Das war schön. Ich zückte sogleich mein Opernglas und betrachtete ihn näher. Es scheint ihn wirklich zu geben, den Mond, dachte ich, und da fiel mir noch ein, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Sonne, Mond & Sterne

Ist die heutige Jugend überangepaßt?

Natürlich ist die heutige Jugend überangepaßt. Wenn sie mal einen auf kritisch macht, dann kommt höchstens so etwas raus wie so ein krudes Mittelding zwischen Grenzdebil- und Öffentlichkeitsgeilsein (Piratenpartei), was man sogar noch halbwegs verstehen kann angesichts einer politischen Klasse, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

Da hattse recht, doch was nütztes?

In einem Artikel zum Münchner Literaturfest wird Thea Dorn zitiert: „Um 1800 gab es einen Höhenflug der Künste. Wir wollen überprüfen, was von der Tradition der deutschen Romantik noch übrig ist und wo man anknüpfen kann.“ Das Programm des Literaturfestes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Da hattse recht, doch was nütztes?

Frohe Vorweihnachtszeit

So langsam wird es wieder spürbar: es geht auf Weihnachten zu. Die Menschen werden zunehmend ungehaltener, mürrischer, aggressiver, kriegerischer und egoistischer – jedes Jahr das Selbe. Und alles nur wegen einer zufällig in Nordafrika entstandenen Religion, die sich gegenüber hunderten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | Kommentare deaktiviert für Frohe Vorweihnachtszeit

Typoskriptbearbeitung des ROMANs III

Schneller wäre natürlich schöner, doch so etwas läßt sich eben nicht über’s Knie brechen. Immerhin bin ich nach einer kleinen Pause sofort wieder drin im Text, und außerdem müssen dann ja auch noch alle Veränderungen in den Rechner gehackt werden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 2 Kommentare

Na also, Willi Winkler, geht doch!

Da habe ich den Willi Winkler doch letztens erst kritisiert wegen seiner Sülzerei, von wegen der dollen alten Zeiten mit seinen herrlichen Naivitäten. Heute aber zeigt sich auf der SEITE DREI der Süddeutschen Zeitung (Printausgabe, Freitag, 9. November 2012), daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! | 5 Kommentare