Schräge Ebene

Mit diesem Land geht es bergab – man merkt es an Kleinigkeiten. Folgendes begab sich: die Oma meiner Ex-Freundin schreibt mir einen Brief, ob ich sie nicht mal im berlinnahen Brandenburgischen besuchen will. Sie schreibt meine Adresse drauf, den Absender, versieht den Umschlag mit einer Briefmarke und schickt die Botschaft ab. Dann kommt der Brief wieder zurück, weil mein Name angeblich nicht zu lesen sein soll, der Hinweis darauf ist handschriftlich draufgekritzelt, mit einer Sauklaue, und nicht nur das, denn der Oma ihre Adresse, mit der gleichen Handschrift und mit gleicher Sorgfalt geschrieben, war offensichtlich deutlich genug, um den Brief zurücksenden zu können. Tja, lieber Postbote oder liebe Postbotin, Lesen und Schreiben gehört zur Grundqualifikation für den Job, vielleicht versuchen Sie es mal mit was Einfachem, mit Winterdienst auf den Malediven oder Strandwache am Nordkap, was weiß ich, aber lassen Sie das mit dem Briefeaustragen! Zum Glück aber gibt es ja noch das Telefon, so daß ich dann doch noch zu einem leckeren Mittagessen und Kaffee und Kuchen kam, trotz des bedauerlichen Versagens der deutschen Post. Gewarnt sein sollte man aber dennoch!

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.