Ruhe im Karton

Das war’s dann also gewesen, Ende der Fußball-Europameisterschaft. Endlich wieder Ruhe. Zurückgeblieben ist ein Gefühl der Enttäuschung, es gab wirklich nur wenig Herausragendes, wohingegen den Italienern Dank zu sagen ist, weil sie uns vor der unvermeidlichen Endspiel-Demütigung bewahrt haben. Wir hätten natürlich nicht 0 : 4 verloren, sondern standesgemäß 0 : 1, was aber im Endeffekt genau so klar gewesen wäre, weil die Spanier im Endspiel grandios gespielt haben. Das muß man neidlos anerkennen. Jetzt aber wieder zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben: wie bereits gestern gesagt, lese ich nun Ein Porträt des Künstlers als junger Mann von James Joyce in der Neuübersetzung von Friedhelm Rathjen. Der Sommer ist gerettet!

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.