Dem Roman seine Überarbeitung III

Im recht kurzen dritten Kapitel des Romans findet nichts weiter statt als die den eigentlich „Plot“ auslösende Begebenheit. Eine Reise wird angetreten, von der niemand wissen darf und die die Reisende weder von sich aus noch freiwillig auf sich nimmt. Zudem bleibt, weil das immer so ist, jemand zurück, der dies aber nur ganz vage begreift, und dann kommt noch eine Nebenfigur ins Spiel, in dessen Haus es bald schon fürchterlich stinken wird, von der Schreierei und den Gewalttätigkeiten mal ganz abgesehen. Einiges davon tut mir als Autor herzlich leid, ich sehe meine Figuren immerhin fürchterlich leiden, aber ich kann’s nun mal nicht ändern, sondern nur schreiben. Das ist das Los des Autors!

 

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.