„Labial-Angle-Jack“! Immer schön optimistisch bleiben!

Billig sind die Dinger ja nicht! Und daran gewöhnen muß man sich auch erst, doch nach ein paar Nächten geht’s dann wohl, nach allem, was man hört und liest. Von was ich rede? Von den Mundwinkelhebern aus natürlichen Materialien, die verhindern sollen, daß die Lebenswirklichkeit zum Herabsinken der Mundwinkel führt, nächtens zu tragen. Es ist ein amerikanisches Produkt und wird in den Staaten als Labial-Angle-Jack vermarktet, unter anderem mit dem Hinweis, als optimistisch aussehender Mensch habe man einfach mehr Erfolg im Leben. Hört sich plausibel an. Natürlich sind die Dingerchen bei Amazon versandkostenfrei zu kriegen, auch ohne Buch, allerdings werde ich selbst keinen Mundwinkelheber erstehen, denn schließlich geht bei mir ja nicht alles schief, sondern nur so etwa 98%. Also keine Panik, keine überstürzten Aktionen – ich bleibe bei meinem altbewährten und ganz kostenfrei zu bekommenen optimistischen Fatalismus (nicht zu verwechseln mit dem fatalistischen Optimismus!). Heute lese ich übrigens in der Zeitung, daß Klaus Wowereit plant, den neuen Berliner Flughafen nun doch als einen unterirdischen zu bauen, was noch einige wenige zusätzliche Milliarden kosten wird. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf „Labial-Angle-Jack“! Immer schön optimistisch bleiben!