Keine Aufregung!

Liebe Leser und Leserinnen! Ich soll heute schon das Ergebnis der morgigen Bundestagswahl kommentieren? Klar, könnte ich machen, aber danke, mir ist schon schlecht. Zu kommentieren gäbe es natürlich viel, dies hier zum Beispiel: der grandiose Fußballtrainer Jürgen Klopp regt sich beim Spiel Neapel gegen Dortmund über den „vierten Offiziellen“ auf und zeigt ihm dies deutlich, Herr Klopp regt sich auf, tut aber nixworüber sich jetzt irgendwelche Benimmheinis und Benimmtusen echauffieren – so als wäre es eine Krankheit, sich vollkommen zurecht aufzuregen und sich zugleich so weit zu beherrschen, dem armen Kerl nichts zu tun. Soll denn der Herr Klopp alles in sich hineinfressen und lieber Depressionen kriegen? Also alles im Rahmen, Herr Klopp, keine Sorge, ich kenn das, man fühlt sich hinterher einfach besser, etwa wenn man, nur so als Beispiel, einen Autofahrer, der keinen Respekt vor dem Leben von Radfahren zeigt, so richtig zur Sau gemacht hat, mit allem Zipp und Zapp. Das ist mir allerdings die letzten Jahre eher in Westberlin passiert, aber das dürfte ja nicht verwundern. Also jedenfalls Chapeau, Herr Klopp! Was gibt es noch? Giftgas, das von deutschem Boden ausgeht, perverse sexuelle Phantasien, die den Hackfressen von Grünen jetzt auf die Füße fallen, dazu noch mögliches Ungemach aus dem rechten, Intellektualität mimenden politischen Lager, woraus sich eine große Koalition auf Bundesebene ergeben könnte, die der Mehrzahl der satisfaktionsfähigen Menschen in Deutschland schon im Vorfeld die Zornesfalten auf die Stirn treibt. Aber keine Aufregung, die wollen alle nur spielen! Oder etwa doch nicht! Denkbar wär’s.

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.