Wort & Schlüssel

Wer wohl den Schlüssel erfunden hat? Sicher ist, er ist so eine Art Nachfolgemodell für die Losung, die man benötigt, um irgendwo hineinzukommen. Heutzutage sagt man Passwort dazu, was sozusagen so eine Art Nachfolgemodell für den Schlüssel ist. Fingerabdruck und Iriserkennung geht auch noch, alles kombiniert mit Stimm- und Ohrmuschelerkennung, Fußsohlenabtastung und Speichelprobenschnelltest. Hauptsache, man kommt rein. Zum Rauskommen benötigt man komischerweise viel weniger oft Schlüssel, Losungen, Passwörter und Erkennungstests, obwohl man doch beim Hinausgehen immer auch in etwas hineingeht, ins Freie oder an respektive in die frische Luft zum Beispiel. Da aber die meisten Menschen ohnehin nur zum Rauchen rausgehen, ist das nicht weiter von Belang – denn die gehen ja wieder rein.

 

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.