Kreislauf ums Goldene Kalb

Die Staaten sind den Märkten ausgeliefert, die Märkte den Banken, die Banken den Börsen, die Börsen wieder den Staaten, die Staaten den Banken, die Banken den Märkten, die Märkte den Börsen … ganz gleich in welcher Reihenfolge, so und nicht anders geht es zu auf dem Planeten, wenngleich ich den Eindruck habe, besonders die Börsen seien heutigentags das, was der Götterhimmel für die alten Griechen war, nämlich die Fortsetzung niederer, unberechenbarer Instinkte in einer vermeintlich höheren Form, nämlich in der von höherer Macht, grenzenloser Gier – und Geld, Geld, Geld.

Dieser Beitrag wurde unter NACHRICHTEN aus den PRENZLAUER BERGEN! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Kreislauf ums Goldene Kalb